Sysmex Austria
Menu

Scientific Kalender Oktober 2019

Wie kann man bei Krebspatienten in frühen Stadien nicht-tastbare Läsionen präzise lokalisieren und entfernen?

Wenn die Läsion nicht tastbar ist, muss sie auch nicht entfernt werden.

Die Läsion kann mit Magseed®-Magnetmarkern markiert und mit der Sentimag®-Sonde lokalisiert werden.

Nach der Inzision lässt sich die Läsion ohne weitere Hilfsmittel makroskopisch auffinden.

Congratulations!

That's the correct answer!

Sorry! That´s not completely correct!

Please try again

Sorry! That's not the correct answer!

Please try again

Notice

Please select at least one answer

Wissenschaftliche Hintergrundinformationen

Aufgrund von verbessertem Screening und höherem Patientenbewusstsein sind etwa 50 % der Mammaläsionen zum Zeitpunkt der Diagnose nicht tastbar. Der derzeitige Goldstandard für die intraoperative Lokalisierung nicht-tastbarer Läsionen ist die Drahtmarkierung. Der Führungsdraht wird üblicherweise am Morgen des Operationstags gelegt. Dieses Markierungsverfahren ist seit den 1960er Jahren im Einsatz und mit verschiedenen Beschränkungen verbunden, von der Dislokation des Drahts über eine schwierige zeitliche Planung bis hin zu mangelnder Patientenzufriedenheit.

Magseed® wurde speziell entwickelt, um diese Probleme zu überwinden. Magseed® ermöglicht eine nahtlose Zeitplanung für den Operationssaal, hochpräzise Läsionslokalisierung und hohe Patientenzufriedenheit.

Unser System besteht aus der Magnetsonde Sentimag® und dem magnetischen Marker Magseed®. Vor der Operation wird der Marker unter Ultraschall- oder Röntgenkontrolle platziert. Er ist an der Ziellokalisation fest verankert, und es ragen keine Teile aus der Haut – das ist angenehmer für die Patientin und senkt das Migrations- und Infektionsrisiko. Im OP kann der Chirurg dann mit der Sentimag®-Sonde den Magseed® und somit den Tumor genau lokalisieren.

Literatur

Singh P et al. (2019). Ann. Surg. Oncol. 26(suppl. 1): S74-5.
Lamb LR et al. (2018). Am J Roentgenol. 211,4: 940-5.
Harvey et al. (2018). Breast Cancer Res Treat- 169(3):531-6
Price et al. (2018). Am J Roentgenol. 210(4):913-7.
Smeets A et al. (2018). Europ. J Cancer 92 (suppl. 3): S73.

Endomag®, Sentimag® und Magseed® sind eingetragene Unionsmarken der Endomagnetics Ltd. www.endomag.com

Copyright © Sysmex Europe GmbH. All rights reserved.
Cookie-Einstellungen

Wir nutzen Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Webseite zu ermöglichen und unsere Kommunikation mit Ihnen zu verbessern. Wir berücksichtigen Ihre Auswahl und verwenden nur die Daten, für die Sie uns Ihr Einverständnis geben.

* Kann zu Einschränkungen bei Inhalten und Nutzungserlebnis führen
Details zu Cookies
Notwendige Cookies
Diese Cookies helfen dabei, unsere Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriffe auf sichere Bereiche ermöglichen. Unsere Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.
Statistik-Cookies
Diese Cookies helfen uns zu verstehen, wie Besucher mit unserer Webseite interagieren, indem Informationen anonym gesammelt werden. Mit diesen Informationen können wir unser Angebot laufend verbessern.
Marketing-Cookies
Diese Cookies werden verwendet, um Besuchern auf Webseiten zu folgen. Die Absicht ist, Anzeigen zu zeigen, die relevant und ansprechend für den einzelnen Benutzer und daher wertvoller für Publisher und werbetreibende Drittparteien sind.