„ Eine Entscheidung der Mitarbeiter“

XTRA-ARTIKEL AUSGABE 2/2018

Ein Linzer Privatlabor rüstet sich für die Zukunft – mit dabei ist das hochtechnologische Hämatologie-System XN-3000.

Das private Labor Dr. Hamwi in Linz ist eines der führenden Labore Oberösterreichs. 60 Mitarbeiter kümmern sich hier um die Proben von rund 450.000 Patienten im Jahr, im Schnitt also 1.700 bis 1.800 Patienten am Tag. Die Dienstleistungen im Portfolio reichen von arbeitsmedizinischen Untersuchungen und Schwangerschaftsvorsorge über Schnelltests bis hin zu Allergiediagnostik. Prof. Ahmad Hamwi übernahm im vergangenen Jahr die Aufgaben seines Partners und leitet das Labor nun in Einzelregie.

Was tun Sie, um das Labor fit für die Zukunft zu machen?

PROF. AHMAD HAMWI: Ich bin sehr für Innovationen auf der technischen Seite. Die meisten Kosten entstehen heutzutage durch das Personal – und das ist ein instabiler Faktor. Lebenssituationen können sich einfach verändern. Ich möchte Lösungen schaffen, bei denen so viel wie möglich automatisiert funktioniert.

Wie nehmen Sie die Mitarbeiter bei diesem Modernisierungsprozess mit?

In der Hämatologie hat sich die Einführung der XN-3000-Systems in der Routine schon bestens bewährt. Die Mitarbeiter sind dankbar dafür, dass das Gerät ihnen viele manuelle Schritte abnimmt. Die Wartung der Systeme ist wesentlich einfacher geworden. Dafür bekommen wir Geräteschulungen. Aber auch darüber hinaus ist es mir wichtig, dass meine Mitarbeiter Fortbildungen machen.

Was hat sich denn konkret am Hämatologie-Arbeitsplatz verändert?

Früher waren immer drei BMAs beteiligt, die Einführung des Geräts hat nun dazu geführt, dass wir bei gleichem Probenaufkommen meist mit nur zwei Personen auskommen. Das heißt, wir spüren schon, dass es vom personellen Aufwand her eine Verbesserung ist. Bisher war der Ablauf folgendermaßen: Man hat die Probe aus dem Gerät genommen, dann musste man den Ausstrich machen, färben und warten. Heute müssen die Mitarbeiter nicht mehr manuell ausstreichen, denn das Gerät macht die Selektion nach den definierten Kriterien.

Es ist also vor allem eine Erleichterung in der täglichen Arbeit?

Wenn ich meine Mitarbeiter frage, sind sie absolut begeistert, weil es ein praktisches System ist. Und eigentlich haben auch meine Mitarbeiter die Entscheidung getroffen, welche Variante wir nehmen – und dass es ein Gerät von Sysmex wird.

Warum ist die Wahl denn letzten Endes auf die XN-Serie gefallen?

Wir durften den XN-3000 freundlicherweise testen. Sysmex hat uns einen Monat lang ein Leihgerät zur Verfügung gestellt. Die Anschaffung war für uns eine große Entscheidung, und es spielt eine Rolle, ob die tatsächliche Entlastung im Alltag den finanziellen Aufwand lohnt.

Wie ist die Installation des neuen Systems abgelaufen?

Das hat rundum tadellos funktioniert. Sysmex war sehr professionell und hat uns gut unterstützt. Mir ist besonders wichtig, dass eine Firma fachlich und partnerschaftlich mit uns auf Augenhöhe ist. So findet man Lösungen, mit denen für beide Seiten eine Win-win-Situation entsteht. Jeder muss die Situation des anderen verstehen.

Was muss ein Gerätehersteller denn leisten, damit für Sie eine langjährige Zusammenarbeit infrage kommt?

Der Support muss stimmen! Wenn wir ein Problem mit dem Gerät haben und einen Techniker brauchen, muss die Firma schnell erreichbar sein. Ein Labor unserer Größe kann sich Ausfälle und Verzögerungen nicht leisten. Die Patientenproben kommen am Vormittag, und am Nachmittag müssen die Befunde beim Arzt sein. Wenn ich bei einem Problem dann keine Antwort bekomme oder es gibt keine Techniker oder alle sind im Urlaub, ist das schlecht. Unsere Aufgabe ist von großer Bedeutung für die Diagnose. Wenn da etwas schiefläuft, ist der Arzt frustriert, der Patient ist frustriert und ich bin frustriert, weil ich keinen guten Job gemacht habe. Deshalb ist ein zuverlässiger Kundenservice für mich ein wichtiges Kriterium bei der Zusammenarbeit mit Herstellern wie Sysmex.

Summary

  • Prof. Hamwi setzt auf Sysmex Technologie, um mit seinem Labor zukunftsfähig zu bleiben
  • Überzeugt hat ihn auch der zuverlässige Kundenservice

 

Interview: Marina Gerersdorfer

Xtra Online – Service

Xtra als Druckversion bestellen

Hier geht es zum Bestellformular

Zum Bestellformular
Growing your knowledge
Besuchen Sie unsere Akademie
Erweitern Sie Ihr Wissen
Unser Media Center
Alle
  • Alle
  • Dokumente
  • Podcast
  • Bilder
  • Videos
Zur Übersicht
Bleiben Sie auf dem Laufenden
Zur Übersicht https://www.sysmex.at/akademie/bibliothek/publikationen.html
Bleiben Sie auf dem Laufenden http://www.mysysmex.com/?id=5206&L=3
Zur Übersicht https://www.sysmex.at/akademie/bibliothek/publikationen.html
Erweitern Sie Ihr Wissen https://www.sysmex.at/akademie/bibliothek/seed.html
Erfahren Sie mehr über das Konzept https://www.sysmex.at/unternehmen/ueber-sysmex/silent-design.html
Sysmex XN – TAILORING YOUR HAEMATOLOGY Entdecken Sie die Skalierbarkeit https://www.sysmex.at/media-center/xn-tailoring-your-haematology-11739.html
Einblick in die Möglichkeiten https://www.sysmex.at/media-center/xp-300-haematology-analyzer-11740.html