• GROWING YOUR KNOWLEDGE
    GROWING YOUR KNOWLEDGE
  • DEVELOPING YOUR SKILLS
    DEVELOPING YOUR SKILLS
  • HARVESTING EXPERTISE
    HARVESTING EXPERTISE

Neutrophilengranulation (NEUT-SSC*)

Das 90°-Seitwärtsstreulicht (SSC) des Diff-Kanals liefert Informationen über die Dichte bzw. Komplexität der Zellen, es ist damit ein Maß für die Granularität einer Zelle. Neutrophile und Eosinophile zeigen von allen normalen Zellpopulationen das stärkste SSC-Signal, insbesondere im Vergleich zu mononukleären Zellen. Der Parameter NEUT-SSC ist ein Maß für die Granularität der Neutrophilenpopulation. Hypogranuläre Neutrophile besitzen einen niedrigen NEUT-SSC-Wert, während ein hoher NEUT-SSC-Wert ein Anzeichen für Hypergranularität ist.

Hypogranulation wird durch einen reduzierten NEUT-SSC-Wert identifiziert und ist ein Anzeichen der üblicherweise bei myelodysplastischen Syndromen (MDS) beobachteten Neutrophilen-Dysplasie. Die automatisierte Erkennung von hypogranularen Neutrophilen hat bei der Unterscheidung zwischen MDS und gutartigen idiopathischen und erblichen Ursachen der Neutrophilie eine große diagnostische Bedeutung. Gutartige Erkrankungen können ausgeschlossen werden wenn eine Dysplasie vorhanden ist, und somit würde eine Neutrophilie in Verbindung mit einem erniedrigten NEUT-SSC-Wert eine myeloproliferative Erkrankung andeuten. Chronische myelomonozytäre Leukämie (CMML) und atypische chronische myeloische Leukämie (aCML) sind Beispiele von myeloproliferativen Erkrankungen, die eine Dysplasie anzeigen. Diese beiden Erkrankungen können unter Berücksichtigung des Verhältnis zwischen Monozyten- und Neutrophilenzahlen, und zwischen den Zahlen der Monozyten und unreifen Granulozyten (IG) unterschieden werden.

Abbildung: Das SSC-Signal der Neutrophilen-Population, das auf der X-Achse des Scattergramms aufgetragen wird, ist ein Indikator für die Granularität der Zellen und die innere Zellstruktur. Die Fluoreszenzintensität, die dem RNA-/DNA-Zellgehalt entspricht, wird auf der Y-Achse aufgetragen.

* NEUT-SSC ist ein Forschungsparameter auf Analysengeräten der XN-Serie. Bei Analysengeräten der X-Class-Serie heißt der Parameter NEUT-X.

Zählung der unreifen
Granulozyten (IG)

Fraktion unreifer
Thrombozyten (IPF)

Kernhaltige Erythrozyten-
vorstufen (NRBC)

Retikulozyten-Hämoglobin-
Äquivalent (RET-He)

Mikrozytische und makro-
zytische Erythrozyten
(%MicroR, %MacroR)

Hypochrome (HYPO-He) und
hyperchrome Erythrozyten
(HYPER-He)

Unser Glossar

Unsere Liste mit wissenschaftlichen Begriffen

Entdecken Sie das Glossar
Growing your knowledge
Besuchen Sie unsere Akademie
Erweitern Sie Ihr Wissen
Unser Media Center
Alle
  • Alle
  • Dokumente
  • Podcast
  • Bilder
  • Videos
Zur Übersicht
Bleiben Sie auf dem Laufenden
Zur Übersicht https://www.sysmex.at/akademie/bibliothek/publikationen.html
Bleiben Sie auf dem Laufenden http://www.mysysmex.com/?id=5206&L=3
Zur Übersicht https://www.sysmex.at/akademie/bibliothek/publikationen.html
Erweitern Sie Ihr Wissen https://www.sysmex.at/akademie/bibliothek/seed.html
Erfahren Sie mehr über das Konzept https://www.sysmex.at/unternehmen/ueber-sysmex/silent-design.html
Sysmex XN – TAILORING YOUR HAEMATOLOGY Entdecken Sie die Skalierbarkeit https://www.sysmex.at/media-center/xn-tailoring-your-haematology-11739.html
Einblick in die Möglichkeiten https://www.sysmex.at/media-center/xp-300-haematology-analyzer-11740.html